Top & Flop 3, Value vs Wachstum und 4,15€ Dividende

Diese Woche habe ich mich mit meinen Top und Flop 3 Werten beschäftigt. Ich hatte einfach Lust dazu und wollte mal ein kleines Fazit ziehen.

Platz 3: Tencent

Mit knapp 30% seit Kauf hat mir Tencent bisher ca. 150€ gebracht. Klar würde ich mir wünschen ich hätte beim Einstieg Anfang 2019 mehr investiert, aber die 500€ waren für mich damals viel Geld, gerade weil das Depot kaum diversifiziert war.⁣

Platz 2: Apple

Mit über +49% ist Apple auf dem zweiten Platz. Da ich Apple aber lediglich Ende 2018 für wenige Monate im Sparplan hatte ist die Summe auf mein Gesamtdepot kaum merkenswert. Stellt euch vor ich hätte Apple schön brav weiter jeden Monat bespart. ⁣
Aber im Nachhinein ist man immer schlauer.⁣

Platz 1: NVIDIA

Nachdem NVIDIA zusammen mit dem Bitcoin Ende 2018 abgestürzt ist, war ich davon überzeugt, dass der Markt übertreibt und habe zugegriffen. Rechenpower für Gaming, Datencenter, Autonomes fahren und auch Kryptowährungen sind für mich ein absolutes Zukunfstthema und NVIDIA ist mmn. ein großartiger Wert dort zu investieren. Das Wachstum ist einfach unbeschreiblich.⁣
Deswegen hatte ich diesen Januar beschlossen NVIDIA wieder mit in den Sparplan zu nehmen. Ich habe es nicht bereut 😊

Dank der netten Kursgewinne ist NVIDIA jetzt auch meine größte Einzelposition, nach Einstandswert wäre es nur Platz 9.

Nach meinen Top 3 Unternehmen vorgestellt folgen natürlich meine Flop 3. Ebenfalls in 3 Grafiken. Bild 2 zeigt den absoluten Verlauf in Euro, Bild 3 zeigt die Performance in Prozent. ⠀

Ein paar Gedanken vorab: ⠀
Ich halte es für sehr wichtig, dass man sich regelmäßig seinen Flops widmet. Meistens hat es einen Grund, dass die Kurse tief stehen. Man sollte sich überlegen, ob man weiterhin von dem Unternehmen überzeugt ist. Falls ja, evtl nachkaufen. Natürlich muss man immer darauf achten, keine Klumpen zu bilden. ⠀
Falls nein, sollte man nicht an seinen Verlusten festklammern, sondern die Unternehmen rausschmeißen: Ein besseres Investment gibt es bestimmt. ⠀
Ich bin von meinen drei Flop-Unternehmen auf jeden Fall langfristig und weiterhin überzeugt. ⠀

Flop 3: Altria
Beim Handelsblatt gibt es einen Artikel darüber, dass obwohl Raucher schlimmer unter dem Virus leiden, die Tabakhersteller extra Schichten schieben müssen, um mehr zu produzieren.⠀
Ich bin weiter davon überzeugt, dass die Branche kaum wachsen wird. Allerdings haben die 5 größten Hersteller, von welchen ich 4 im Depot habe, ein Quasi-Monopol. Gewinnsteigerungen sorgen weiterhin für gute Cashflows⠀

Flop 2: BASF
BASF ist für mich weiterhin der beste Wert, wenn es um Grundstoffe geht. Klar ist BASF ein Dickschiff und kein Wachstumswert, aber auch in Zukunft werden wir darauf nicht verzichten können. Auch wenn die Branche aktuell nicht attraktiv ist, ist meine Strategie klar in alle Branchen zu investieren. Und daran halte ich auch fest.⠀

Flot 1: Shell
Ja.. was soll ich zu Shell noch groß sagen.. Im Endeffekt das gleiche wie BASF. Die Branche leidet aktuell sehr, aber Shell ist für mich trotzdem der beste Player in der Branche. Ich bleibe investiert und lege ggf. auch nach, wenn es mein Branchen-Rebalancing so fordert.⠀

Growth vs. Value

Auf der Instagram-Seite (Hier der Link) wollte ich diese Woche auch etwas zur Diskussion anregen über eine Frage, die mich aktuell sehr stark beschäftigt: Ist die Zeit von Value vorbei?

Wie der ein oder andere schon weiß teile ich mein Einzelaktien-Portfolio in 50% Dividenden und 50% Wachstumswerte auf. Da ich neulich auf den Portfolio Visualizer gestoßen bin habe ich mein Depot eingetippt und ein Backtesting von 2013 bis Mitte Mai 2020 gemacht. ⠀

Raus kam der Chart im ersten Bild, auf dem zweiten Bild findet ihr noch detailliertere Kennzahlen zu den einzelnen Portfolios. ⠀

Die Wachstumswerte liefen am besten. Die jährliche Rendite liegt in dem Zeitraum bei unglaublichen 30,42%! Im gleichen Zeitraum hat der S&P500 12,53% zugelegt, mein Dividendenportfolio Schnitt mit 7,74% (inkl. Dividenden) am schlechtesten ab. Wachstums- und Dividendenportfolio zusammen entsprechen ziemlich genau meinem Depot. Hätte ich es so bereits 2013 gehabt und bis heute gehalten hätte ich im Schnitt 18,25% gemacht! ⠀

Natürlich hinkt so ein Backtesting immer etwas, da ich ja mit unter die Wachstumswerte im Depot habe, weil sie sich in den letzten Jahren so hervorragend entwickelt haben. Das hätte man 2013 noch nicht gewusst. ⠀

Trotzdem bin ich weiterhin sehr optimistisch gestimmt. Das Backtesting bestätigt mir noch einmal, dass ich mit meiner Strategie sehr zufrieden bin. Die Dividendenwerte sorgen für einen schönen Cashflow, die Wachstumswerte treiben das Depot nach oben. Die Kombi bereitet mir also doppelt Freude 🤑

MSCI Vergleich

Anschließend habe ich mir die offiziellen Indizes von MSCI angeschaut: Value vs. Growth.

Bisher investiere ich in den Value Faktor, da ich davon überzeugt bin, dass fundamental gute Unternehmen langfristig mehr Ertrag bringen werden, als wenn man nur auf jeden Hype aufspringt.

Value scheint aber in den letzten Jahren nicht mehr richtig zu funktionieren & ich mache mir so langsam echt Gedanken darüber ob man bei Value wirklich Wert bekommt, oder nicht eher die Resterampe und Zombieunternehmen.

Die Top 10 Werte im Value-Index sind: JNJ, JP Morgan, P&G, Intel, Berkshire, Verizon, AT&T, Pfizer, Bank of America und Merck. Diese machen ~15% vom Index aus. Damit fühle ich mich aber doch recht wohl, also bleibe ich bei meiner Strategie und bespare den Value Index weiterhin.

Was meint ihr? Hat Value ausgedieht oder wird er in Zukunft die Underperformance wieder aufholen? Auf Instagram waren die meisten Leute davon überzeugt, dass Value wieder kommen wird.

Erträge von 4,15€

Zum Schluss noch die obligatorische Dividendenzahlung: 

Nachdem BAT am 08.06 eigentlich Zahltag hatte, hat sich TR bei mir auch mal erbarmt und mir meine 4,15€ überwiesen. Da ich lediglich für 250€ gekauft habe, bin ich mit der Summe sehr zufrieden. ⠀

Ich werde Tabak weiterhin im Depot haben und besparen, muss aber natürlich aufpassen, dass sich kein Klumpen bildet. Ansonsten würde ich hier gerade aktuell noch einmal dick nachkaufen!

Das Geschäftsmodell ist so simpel, stark reguliert und wirft sehr schöne Cashflows ab. Imperial Brands (Konkurrent von BAT) hat jetzt seine Dividende gekürzt. Wenn ich mich richtig informiert habe, gibt es nur noch 8% Dividendenrendite anstatt davor 13% 😂⠀

Damit kann ich leben. Trotzdem hoffe ich, dass BAT die Dividende halten kann.⠀

Ich wünsche allen Lesern eine schöne Woche und hoffe ihr hattet auch gute Erträge 🙂 

Viele Grüße

Matthias | Long Term Investing


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.